Neuigkeiten-Details

VertiGIS zeigt in Augsburg erstmals VertiGIS Network Explorer

VertiGIS zeigt in Augsburg erstmals VertiGIS Network Explorer

Neue Produktlinie begeistert auf der Netzinfrastruktur Konferenz  

Mit der Präsentation der neuen Produktlinie VertiGIS Networks ist in Augsburg am Mittwoch, 21. September 2022,  die VertiGIS Netzinfrastruktur Konferenz zu Ende gegangen. Etwa 100 Teilnehmende informierten sich zwei Tage lang über die neuen Lösungen des Unternehmens. Höhepunkt der Veranstaltung war die erstmals öffentliche Präsentation des VertiGIS Network Explorer. VertiGIS Network Explorer ist eine von sechs Lösungen der neuen Produktlinie VertiGIS Networks, die für Unternehmen der Versorgungs- und Telekommunikationsbranche entwickelt worden ist.  

Neben den vielen Gelegenheiten zum Networken boten auch die Kundenbeiträge sowie die Berichte der verschiedenen Kundenforen viele Gelegenheiten, sich in Augsburg über aktuelle Herausforderungen auszutauschen. Kunden berichteten unter anderem über ihren Weg, GIS-Services aus der Cloud anzubieten und über die Integration von BIM und GIS. Mit Blick auf das ArcGIS Utility Network von Esri standen auch Fragen zur notwendigen Datenqualität im Fokus.

Mit großem Interesse wurde die Präsentation des VertiGIS Network Explorer aufgenommen. Denn um Netzwerkdaten zugänglich zu machen, mussten viele Unternehmen bislang auf maßgeschneiderte und entsprechend teure und komplizierte Web-GIS-Lösungen zurückgreifen. VertiGIS hat die Notwendigkeit erkannt, eine robuste, sofort einsatzbereite Lösung zur Erkundung und Analyse von Netzwerkdaten zu entwickeln, die diese Ineffizienz beseitigt und eine erstklassige Benutzererfahrung bietet.

Der VertiGIS Network Explorer macht die Leistungsfähigkeit der GIS-Technologie für alle im Unternehmen zugänglich und bietet einen einfachen Zugang zu allen Netzwerkdaten. Mit VertiGIS Network Explorer können Unternehmen ihre Netzinfrastruktur und ihre Anlagen visualisieren und analysieren, topologische Auswertungen erstellen sowie Berichte und Datenexporte generieren - über einen Webbrowser, im mobilen Einsatz, online und offline. Diese Transparenz erleichtert die Koordination und die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen.

„Die Veröffentlichung des VertiGIS Network Explorer ist ein Meilenstein für uns und unsere Kunden. Mit der ersten Lösung unserer neuen Produktlinie VertiGIS Networks haben wir für unsere Kunden und auch für uns den Weg in die Zukunft eingeschlagen”, sagt Tim Börner, Director of Utilities und CEO VertiGIS Switzerland.

VertiGIS Network Explorer ist mit wenigen Klicks einsatzbereit. „Tausende von Organisationen weltweit haben VertiGIS Studio vertraut, um erstaunliche, standortbezogene Webanwendungen zu entwickeln”, erklärt Drew Millen, CTO von VertiGIS. „Mit VertiGIS Network Explorer wollen wir ein inspirierendes Beispiel geben, was möglich ist, wenn man VertiGIS Studio verwendet, um eine Lösung zu liefern, die ein Geschäftsproblem vollständig löst. Es ist ein Produkt, das seine Aufgabe für Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen hervorragend erfüllt und ein herausragendes Beispiel für die Flexibilität von VertiGIS Studio. Die Kunden werden von beiden Aspekten profitieren - von der sofort einsatzbereiten Funktionalität und den robusten Konfigurationswerkzeugen, mit denen sie das Produkt selbst erweitern, integrieren und pflegen können.”

Die Produktlinie VertiGIS Networks enthält die Lösungen VertiGIS Network Explorer, VertiGIS Network Simulator, VertiGIS Network Editor, VertiGIS Network Locator, VertiGIS Outage Manager und VertiGIS FM Maintenance. Das Herz aller Lösungen bildet das ArcGIS Utility Network von Esri. Für die Verwaltung der Netzdaten können die Datenmodelle von VertiGIS verwendet werden, welche die Durchgängigkeit für alle Fachsparten gewährleisten und somit die Basis für den digitalen Zwilling der Netzinfrastruktur bilden.

Zurück

zur Liste der Neuigkeiten