Neuigkeiten-Details

24. Kundentag der AED-SICAD

24. Kundentag der AED-SICAD

Datenpotenziale für innovative Lösungen nutzen

Besucher aus ganz Deutschland sind am 15. und 16. Juni 2016 zum Kundentag der AED-SICAD gekommen. Vor allem Vertreter der Kommunen sowie des Vermessungs- und Katasterwesens nutzen die Softwareprodukte des Unternehmens, das bundesweit Lösungen für den Public Sector anbietet. Die 24. Auflage des Branchentreffs mit mehr als 150 Besuchern war in diesem Jahr auch Teil der Veranstaltungsreihe GeoSOMMER 2016 der geobusiness region Bonn.

Traditionell stand zunächst der Blick über das Tagesgeschäft hinaus im Fokus. Welche Daten stehen zur Verfügung und wie können sie effektiv und möglichst redundanzfrei genutzt werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich aus verschiedenen Blickwinkeln die drei Gastvortragenden.

Stephan Heitmann vom Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW erläuterte die Bedeutung des Vorhabens Copernicus für das amtliche Vermessungswesen und arbeitete Berührungspunkte zwischen der Vermessungsverwaltung und Copernicus heraus.

Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Schuh vom Deutschen GeoForschungsZentrum Potsdam entführte die Zuhörer in die buchstäblich weite Welt der Geodäsie. In seinem „Beitrag der Geodäsie zur Beobachtung von Naturgefahren und des Globalen Wandels“ verdeutlichte er die Bedeutung der wissenschaftlichen Geodäsie zur Bewältigung realer Probleme.

Über „ALKIS, ATKIS und die GeoBasisDE 2030 – Eine (un)endliche Geschichte?“ referierte schließlich Markus Schräder vom Kreis Lippe. Mit kritischen Fragen etwa danach, ob die Nutzeranforderungen bislang überhaupt erfüllt worden seien, regte er die Zuhörer zum Nachdenken an.

Dr. Thomas Englert, Vorstandsvorsitzender der AED-SICAD, sowie Markus Müller, Bereichsleiter Public Sector bei AED-SICAD, stellten in ihrem gemeinsamen Vortrag „Landmanagement 7.0 – Fachliche und technologische Herausforderungen und Chancen“ wichtige Entwicklungen innerhalb der Branche vor. Aus technologischer Sicht habe sich der Plattformgedanke verfestigt. ArcGIS habe sich vom „System of Records“ zum „System of Engagement“ entwickelt, erklärte Englert. Daraus ergäbe sich Potenzial für neue Lösungsansätze.

Ein weiterer Trend: „Software als a Service“. In diesem Zusammenhang griff Englert den Cloud-Gedanken auf. Standen beim Kundentag vor einem Jahr noch viele Sicherheitsaspekte im Fokus, gab sich Englert in diesem Jahr sicher: „Die Cloud-Lösung, ob Private oder Public, wird sich durchsetzen.“ AED-SICAD überlege, selbst solche Dienste anzubieten.

„Ob Klimawandel, Energiewende, Partizipation oder Digitalisierung: Ein wichtiger Schlüssel zur Bewältigung dieser Herausforderungen wird sein, standardisierte Verfahren zur Nutzung räumlicher Daten zu entwickeln“, sagte Englert weiter. Mit Blick auf die Herausforderungen der Energiewende stellte er fest: „Die Schaffung intelligenter Stromnetze ist eine der zentralen Herausforderungen der Energiewende. Ein GIS bietet als einziges System die Möglichkeit, die gesamte Topologie des Nie­der­span­nungs­ver­teil­netz­es zu speichern.“ Ziel müsse es sein, das „Netz zum System“ weiterzuentwickeln.

Den Fokus auf die Sofwarelösungen und -produkte sowie die Dienstleistungen der AED-SICAD richteten die nachfolgenden verschiedenen Vortragsformate. Hier stellte die AED-SICAD gemeinsam mit ihren Partnern aus der AED Solution Group Lösungen aus dem umfassenden Produktangebot vor. Mobile Lösungen, Einsatzszenarien für 3A Survey oder die Flurbereinigung mit LEFIS waren einige Themen, die hier zur Sprache kamen.

Diese sowie weitere Live-Produktpräsentationen standen auch am zweiten Tag im Mittelpunkt parallel laufender Vortragsreihen und Workshops. Als Gastreferentin informierte Dorit Gommlich vom Landesamt für Vermessung und Geoinformationen Schleswig-Holstein (LVermGeo SH) anschaulich zum Thema „Geoserver als Vertriebsplattform“. Praxisnah gestaltete sich der Vortrag „Stadtkarten effizient erstellen“ von Federica De Sanctis von der Stadt Frankfurt am Main.

Zudem bot eine Fachausstellung der AED-SICAD sowie der Partnerunternehmen AED-SYNERGIS, ARC-GREENLAB und BARAL Geohaus-Consulting Gelegenheit, sich Details der verschiedenen Applikationen zeigen lassen.

Alle Vorträge des Kundentages 2016 stehen den Teilnehmern zum Nachlesen zur Verfügung. Melden Sie sich dazu bitte oben in der Menüleiste mit dem zugesandten Benutzernamen und Passwort an.

Zurück

zur Liste der Neuigkeiten