Topographie/Kartographie

Topo­gra­phie / Kar­to­gra­phie

Digitale topographische Karten

Verwendung der Daten mit Genehmigung des LGLN

Die Digitalen Topographischen Karten (DTK) beschreiben die Erdoberfläche in ihrer natürlichen Gliederung und in den durch menschliches Handeln geprägten Erscheinungsformen. Sie zeichnen sich gegenüber anderen Karten dadurch aus, dass sie die Erdoberfläche interessenneutral wiedergeben. Die Digitalen Topographischen Karten dienen als Grundlage für viele kartographische Nutzungen, wie z.B. Rad- und Wanderkarten.

In vielen Bundesländern werden für die Führung, Aktualisierung und Beauskunftung der Digitalen Topographischen Karten Lösungen der AED-SICAD AG und unserer Partnerunternehmen eingesetzt. Diese basieren auf dem aktuellen Standard ATKIS (Amtliches Topographisch-Kartographisches Informations-System), den die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Vermessungsverwaltungen (AdV) auf der Basis internationaler Normen festgelegt hat.

Die Herstellungs- und Aktualisierungsprozesse für die DTK sind vielfältigt. Besonders hervorzuheben sind die hier die integrierte Führung der DTK mit den Daten dem zu Grunde liegenden Landschaftsmodell oder die automatisierte, zyklische Ableitung der Karten über Prozesse der Modellgeneralisierung und der kartographischen Generalisierung.

Im Bereich der städtischen Kartographie (Stadtkarten, Stadtpläne) kommen häufig auch Anwendungen zum Einsatz, die auf dem ATKIS-Standard basieren und auch deren Daten initial nutzen.

Folgende Produkte finden im Bereich Topographie/Kartographie ihre Anwendung:

3A Editor Professional ATKIS-DTK 3A Server