Neuigkeiten-Details

GIS-Anwenderkreis diskutiert IT-Sicherheit

GIS-Anwenderkreis diskutiert IT-Sicherheit

Dreimal im Jahr treffen sich die Teilnehmer des GIS-Anwenderkreises Südwest zu einem ganztägigen Workshop. Die jüngste Sitzung fand unter dem Schwerpunkt IT-Sicherheit in Ellwangen in den Räumen der EnBW-ODR statt.

Um dieses hochaktuelle und spannende Thema neutral zu beleuchten, wurde Sebastian Schreiber als Referent eingeladen. Er ist Geschäftsführer der SySS GmbH Tübingen und seit vielen Jahren Fachmann für IT-Sicherheit und Penetrationstests.

Schreiber erreichte die Zuhörer durch praxisnahe Beispiele aus dem täglichen Leben. Es wurden die Sicherheitslücken präsentiert, die in allgemeinen Anwendungen stecken: Tastatur- und Maus-Verbindungen durch Funk, das Hacken einer Alarmanlage, die Gefährlichkeit von Trojanern, das Einklinken in einen SMS-Verkehr, Angriffe auf SQL-Datenbanken.

Durch diese eindrückliche Darstellung der Gefahren wurde die Notwendigkeit der Überprüfung der IT-Sicherheit  bestätigt und die aktuelle Gesetzeslage und  sich daraus ergebende Anforderungen diskutiert. Die Überprüfung der Struktur und der Systeme und die Einführung eines Information Security Management System (ISMS) sind die notwendigen Schritte für alle Datenhalter im Bereich EVU.

Zurück

zur Liste der Neuigkeiten