Neuigkeiten-Details

Landmanagement Forum zu Digitalisierung und Datenschutz

Landmanagement Forum zu Digitalisierung und Datenschutz

Besucher des 26. Kundentags der AED-SICAD diskutierten über aktuelle Branchentrends

Der klare Schwerpunkt auf den Themen Digitalisierung und Datenschutz hat erneut zahleiche Gäste aus ganz Deutschland zum Landmanagement Forum der AED-SICAD am 13. und 14. Juni 2018 nach Bonn gelockt. Der Mix aus Fachvorträgen und „Best Practice-Berichten“ sowie der Blick in die Entwicklungspipeline der AED-SICAD und ihrer Partner aus der AED Solution Group überzeugte auch bei der 26. Auflage der Veranstaltung, die zudem reichlich Gelegenheit zum Networking bot.

Geobasisdaten medienbruchfrei einmal erheben, nutzen und dann in allen Geschäftsprozessen bereitstellen: Im Kern befassten sich alle Vorträge des zweitägigen Veranstaltung mit diesen Themenkomplexen. So berichtete Dr. Christian Lucas von der schleswig-holsteinischen Landesvermessung über die vertikale Integration mit dem Ziel konsolidierter Geobasisdaten. Über die Besonderheiten der Geobasisdatenbereitstellung in Sachsen-Anhalt mit 3A Web referierte Volker Galle vom  LVermGeo Sachsen-Anhalt. Welche Vorteile sich durch abgestimmte Workflows zwischen  Katasterbehörden und der Flurbereinigung ergeben, erfuhren die Besucher in einem Vortrag von Andreas Wizesarsky vom MULNV NRW gemeinsam mit der AED-SICAD.

Brandaktuell und buchstäblich für jeden Besucher von Bedeutung war auch der Gastvortrag über die europäische Datenschutzgrundverordnung und die Auswirkungen für Verwaltungen und Firmen von  Dr. Ralf Kollmann von der FIDES, einer führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft.

Dr. Holger Schade, Geschäftsführer der AED-SICAD, stellte die Strategien des Unternehmens vor und erläuterte, was Kunden mittel- und langfristig von „AED-SICAD 4.0“ erwarten dürfen. Nach wie vor seien die Kern-Marktsegmente die Basis des Unternehmens, die kontinuierlich weiterentwickelt würden. Ziel sei es, bei der Gestaltung einer „digitalen Umwelt“ und „digitalen Behörden- und Unternehmensprozessen“ zu helfen.

Welche Schritte hierzu notwendig sind, erläuterte Markus Müller, Bereichsleiter Public Sector. Er zeigte zudem die aktuellen Technologie- und Datentrends der Branche auf und erweiterte den Fokus auf gesamtgesellschaftliche Aspekte. Er verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Bedeutung der Langzeitspeicherung relevanter Daten und die Notwendigkeit, sowohl interne als auch externe Prozesse im Hinblick auf die Herausforderungen der Digitalisierung zu überarbeiten.

Hierbei unterstützen bewährte Softwarelösungen und helfen Neuentwicklungen, den Blick über den Tellerrand zu wagen. Einige stellte AED-SICAD im Innovationsforum und in Live-Präsentationen vor: Vertreten waren unter anderem die Themen Augmented Reality, Blockchain, die Einbindung von Fernerkundungsdaten, Möglichkeiten der effizienten Datenaktualisierung oder die Katasterauskunft per Chatbot. Zudem bot die sehr gut besuchte Fachausstellung der AED-SICAD sowie der Partnerunternehmen AED-SYNERGIS, ARC-GREENLAB und BARAL Geohaus-Consulting Gelegenheit, sich Details der verschiedenen Applikationen zeigen zu lassen.

Die angeregten Diskussionen bis in die späten Abendstunden während der Abendveranstaltung zeigten erneut die Bedeutung des Landmanagement Forums als eine wichtige Plattform zum Erfahrungsaustausch für die gesamte Branche.

Zurück

zur Liste der Neuigkeiten