Digitale Landschaftsmodelle

Digitale Land­schafts­mo­del­le

Digitales Relief der Erdoberfläche

Digitale Landschaftsmodelle (DLM) beschreiben die Landschaft und das Relief der Erdoberfläche in Form von topographischen Objekten. Die Daten, die im Rahmen der staatlichen Daseinsvorsorge vorgehalten und als Dienstleistung oder auch frei zugänglich angeboten werden, bilden eine wichtige Grundlage für Planungen der öffentlichen Hand bis hin zu Freizeitaktivitäten jedes einzelnen Bürgers.

In vielen Bundesländern werden für die Führung, Aktualisierung und Beauskunftung der Daten der digitalen Landschaftsmodelle Lösungen der AED-SICAD AG eingesetzt. Diese basieren auf dem aktuellen Standard ATKIS (Amtliches Topographisch-Kartographisches Informations-System), den die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Vermessungsverwaltungen (AdV) auf der Basis internationaler Normen festgelegt hat. Die Daten des Basis-DLM werden beim Bundesamt für Kartographie und Geodäsie bundesweit zusammengeführt, auf eine einheitliche Raumbezugsbasis transformiert und von dort vertrieben.

Der Aufbau des DLM ist bundesweit abgeschlossen. Aktuelle Themen in diesem Bereich sind daher beispielsweise:

  • Bereitstellung hochaktueller Daten durch effiziente Erhebungsverfahren, beispielsweise über Gebietstopographen oder topographische Meldesystem für jedermann
  • Qualitätssicherungsoffensive (Q5) durch Vergleich der Geobasisdaten mit der realen Welt, beispielsweise durch Heranziehen von Satellitendaten des Copernicus (GMES) Land Monitoring-Dienstes (Change Detection)
  • Harmonisierung und vertikale Integration mit den Daten des Liegenschaftskatasters (ALKIS)
  • Trennung von Landbedeckung und Landnutzung

Folgende Produkte finden im Bereich digitaler Landschaftsmodelle ihre Anwendung:

3A Editor Professional ATKIS-DLM 3A Server 3A Editor Survey ATKIS