Importieren von LBESAS-Daten in ALKIS

Das Produkt 3A Editor Import LBESAS erlaubt den automatisierten Import von LBESAS-Daten, erzeugt durch die Systeme SolumSTAR oder FOLIA, in die ALKIS-Datenhaltungskomponente. Die LBESAS-Dateien werden vom Grundbuchamt turnusmäßig an die katasterführende Stelle übergeben. Sie enthalten die ALB-Fortführungsarten mit den Fachkennzeichen für Grundbuchblätter und Buchungsstellen sowie die zugehörigen attributiven Informationen.

Die LBESAS-Datensätze werden durch eine direkte Migration in ALKIS-Fortführungsinformationen überführt. Für den Aufbau des NAS-Fortführungsauftrages finden Zugriffe auf die Bestandsdaten statt, um z.B. aus den in der LBESAS-Dat­en­sä­tzen enthaltenen Fachkennzeichen, die für den Aufbau der NAS-Operationen benötigten Objektidentifikatoren der beteiligten ALKIS-Objekte zu ermitteln. Der Fortführungsauftrag kann direkt an die DHK übergeben werden. Bei der Übernahme der grundbuchlichen Fortführungen wird pro LBESAS-Fortführungsfall automatisiert ein eigenständiges Fortführungsprojekt im Projektverwaltungssystem des 3A Editor Professional REGISTER angelegt. Somit besteht die Möglichkeit, die bei einem LBESAS-Import eventuell auftretenden Fehler oder Unstimmigkeiten mit dem 3A Editor Professional REGISTER interaktiv zu bearbeiten.

Die per LBESAS gelieferten Fortführungen können bei einem Import-Vorgang zu einem oder mehreren Projekten innerhalb eines Geschäftsprozesses zusammengefasst werden. Diese intelligente Art der Kumulierung beschleunigt die Übernahme der Daten erheblich und sorgt dafür, dass indirekt betroffene Fortführungen immer gemeinsam bearbeitet werden.

Die Übernahme der Daten kann batchgesteuert oder über eine komfortable Benutzeroberfläche erfolgen.

Moderne Grundbuchführung